Kagoshima 鹿児島市 - Mount Kirishima 霧島山 - Ibusuki 指宿市

Kyushu (Japan), 24.-26. Juli 2019

Mit dem Shinkansen von Mishima über Nagoya nach Osaka, dann mit dem Flugzeug weiter in den Südwesten des Landes, nach Kagoshima, an der Südspitze der Insel Kyūshū. In der Meerbucht steht der aktive Vulkan Sakurajima. Am nächsten Morgen mit dem Zug von Kagoshima-Chuo bis Kirishima-Jingu, am Rand der Kirishima Mountains. Mit dem Bus weiter bis zum Ebino Plateau. Erster Trail: Ebino Kogen, Fudo Lake, Rokkannondo Shrine, Rokkannon-Miike Lake, Mount Shiratori (North Observatory, 1363 m), Byakushi Lake, Two Lakes Observatory, Ebino Kogen. Mittagessen im Ebino Souvenir Store. Zweiter Trail: Ebino Kogen, Mount Karakunidake (1700 m), Onami Lake, Onami Lake Trail Entrance, Shinyu Hot Spring, Kirishima River. Per Anhalter von Villa Montpetre bis Kirishima-Jingu und mit dem Zug zurück nach Kagoshima-Chuo. Das Wetter war schwül heiss, teilweise sonnig, mit Gewitter am frühen Nachmittag. Lautes Grillenkonzert im Wald. Insgesamt wenig Touristen, nach 16 Uhr war niemand mehr unterwegs. Am nächsten Tag machte ich eine Radtour von Ibusuki aus zum Satsuma Nagasakihana Leuchtturm, an der Südspitze der Satsuma Halbinsel. Von hier aus hatte ich eine beeindruckende Sicht zum etwa fünf Kilometer entfernten Kaimon-dake. Das Riesenrad mit seinen ständig wechselnden Farben ist ein Wahrzeichen von Kagoshima. Mit dem Flugzeug ging es am nächsten Tag zurück nach Osaka und dann mit dem Bus weiter nach Kyoto.